DE | EN

Info-Plattform Weststadt Gießen (Action E 11) - umgesetzt

Im Westen Gießens wurden im Jahr 2007 im Rahmen von Hochwasserschutzmaßnahmen Feuchtwiesen zum Schutz und Erhalt von Wasser liebenden Vögeln und Amphibien angelegt. Die vernässten Bereiche sind der natürlichen Lahnaue nachempfunden und über Rinnensysteme mit dem Fluss verbunden. Je nach Wasserstand der Lahn sind die Flächen mehr oder weniger mit Wasser gefüllt. Hier sind mittlerweise regelmäßig zahlreiche, teils seltene Arten zu finden. Zugvögel machen hier im Frühjahr und Herbst Rast auf ihren langen Reisen. Andere Arten bleiben über den Sommer, um Nachwuchs auszubrüten und aufzuziehen. Störche stolzieren durch das feuchte Grünland auf der Jagd nach Fröschen und anderem Getier.

 

Aus Mitteln des Projektes "Living Lahn" wurde am angrenzenden, stark frequentierten Uferweg eine Info-Plattform mit Graphoskop und erläuternden Tafeln zum Renaturierungsgebiet errichtet, so dass Passanten die anzutreffenden Arten beobachten und nähere Informationen erhalten können. Die Plattform wurde von Regierungspräsident Dr. Ullrich am 8. Mai 2019 im Rahmen eines Naturschutz-Erlebnistages der Öffentlichkeit übergeben.