DE | EN

Monitoring des Fisch- schleusungsmanagements an der Schleuse Lahnstein

  • WSA Koblenz

Nachdem das sogenannte Fischschleusungsmanagement im Dezember 2016 im Pilotbetrieb an der Schleuse Lahnstein eingeführt wurde, sollen die Fischwanderungen über die Schleuse ab April 2018 durch einen ortsansässigen Fischer ausgewertet werden. Hierzu kommen unter anderem ein fest installierter Baukran und eine speziell angefertigte Netzreuse zum Einsatz, welche in den Morgenstunden in die Dammtafelnischen am Oberhaupt der Schleuse eingesetzt wird. Die geplanten Befischungen sollen zunächst für ca. 5 Wochen während des Frühjahrsaufstieges im April und Mai 2018 durchgeführt und im Herbst dieses Jahres fortgesetzt werden. Durch diese Maßnahme werden die Schleusenbetriebszeiten nicht beeinträchtigt und es werden keine Wartezeiten für die Schifffahrt entstehen.

Weitere Informationen können der angehängten Pressemitteilung des WSA Koblenz und der Beschreibung der Maßnahme (Action A 5 und C 1: Ökologische Durchgängigkeit und Fischschleusungsmanagement) entnommen werden.

 

 

 


Zurück zur Liste