DE | EN

24.06.2022 Mehr Nasen für die Lahn

Am 24. Juni 2022 wird das Projekt "Maßnahmen zur Stützung des Bestandes von Äsche und Nase in der oberen Lahn" der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt.

Nach Abschluss der LiLa-Action „Maßnahmen zur Stützung der Populationen von Äsche und Nase in der oberen Lahn“ werden Inhalte und Ergebnisse der interessierten Öffentlichkeit anschaulich und praxisnah vorgestellt.

Seit vielen Jahren werden in und an der Lahn zwischen Biedenkopf und Marburg zahlreiche Maßnahmen zur strukturellen Aufwertung des Gewässers durchgeführt. Das Anliegen, gefährdete Fischarten zu unterstützen bzw. im Gebiet wieder heimisch zu machen, wurde von 2017 bis 2021 im Rahmen des EU-Projektes "LiLa-Living Lahn"  mit konkreten Züchtungs- und Wiederansiedelungsmaßnahmen für die Nase unterstützt und die Gewässerentwicklung intensiv wissenschaftlich begleitet. 

Experte Dr. Dirk Hübner, der die wissenschaftliche Bearbeitung des Projektes inne hatte, erläutert am 24. Juni vor Ort, welche Verbesserungen für die Ökologie in den letzten Jahren an der oberen Lahn erreicht wurden.

Treffpunkt für die Veranstaltung ist die Renaturierungsstrecke in Sterzhausen (der Straße Kalkberg über die Lahnbrücke folgen; hinter der Brücke links abbiegen. Parkmöglichkeiten gibt es rechterhand am Sportplatz Kalkberg)

Datum:
24.06.22
Beginn:
16:00 Uhr
Ende:
18:00 Uhr
Von:
24.06.22
Bis:
24.06.22
Ort:
Biedenkopf