DE | EN

Ökologische Aufwertung der Schleuseninsel Fürfurt und Wiederherstellung der ökologischen Durchgängigkeit (Action A 6, C 9 und E 9)

Durch die morphologische Umgestaltung von Teilbereichen der Schleuseninsel und angrenzender Flächen sowie den Umbau der beiden vorhandenen Fischpässe soll die Staustufe Fürfurt ökologisch aufgewertet, die Wiederherstellung der linearen Durchgängigkeit erreicht und die Biotop- und Artenvielfalt in und an der Lahn verbessert werden.

Neben der Schleuseninsel sollen auch angrenzende Uferbereiche und ausgewählte Vorlandflächen in die Maßnahme einbezogen werden.

Konkrete Ziele und Inhalte dieses Vorhabens sind u.a.:

  • Förderung einer standorttypischen Vegetation durch Ersatz/Austausch von evtl. standortfremden Gehölzen
  • Erhalt, Sicherung und Schaffung von unbefestigten Uferabschnitten
  • Reduzierung der Störungen der Avifauna im Insel- und Uferbereich
  • bessere Integration der Schifffahrtsanlagen (Nutzung Wassertourismus) in die Landschaft
  • Überführung von intensiv genutztem Acker- und Grünland in extensiv genutztes Grünland (Grunderwerb von Vorlandflächen unterstromig, soweit erforderlich und möglich)

Hierzu sind zunächst eine umfangreiche Bestandsanalyse und intensive Vorabstimmungen durchzuführen, um weitere Planungen zu ermöglichen.

Der Luftbildaufnahme ist die aktuelle Situation an der Staustufe Fürfurt zu entnehmen.

Luftbildaufnahme der Schleuseninsel Fürfurt (Quelle: WSA Koblenz)